menü

Die Fahrzeuge der FF Pyhra

Der Fuhrpark der FF Pyhra besteht zur Zeit aus 5 Fahrzeugen die in den folgenden Artikeln detailliert beschrieben sind. Um die Beschreibung aufzurufen, klicken Sie bitte auf das entsprechende Bild oder wählen Sie das Fahrzeug in der Navigation aus.

Zur spezifischen Ausstattung jedes Fahrzeugs befinden sich in allen Fahrzeugen jeweils digitale Funkgeräte, Handfeuerlöscher und Verkehrssicherungseinrichtungen. Diese sind daher nicht bei jedem Fahrzeug einzeln erwähnt.

Unser Tanklöschfahrzeug

Technische Daten

Foto: Unser Tanklöschfahrzeug

Marke / Type: ÖAF / 19242
Baujahr: 1991
L/B/H: 7,6m / 2,5m / 3,57m
Gewicht: 19.000kg
Besatzung: 1:6 (1 Fahrer + 6 Mannschaftsmitglieder)
Tankinhalt: 4.000 Liter

Ausstattung

Unter TLF-A ist mit einer Ausstattung versehen, die für den Einsatz in unserem "Arbeitsgebiet" sehr nützlich sind. Hier die wichtigsten.

Einbaupumpe

Foto: Einbaupumpe

Sie eingebaute Pumpe kann sowohl Wasser ansaugen, als auch abgeben. Angesaugt wird z.B. von Hydranten, Flüssen, Löschteichen oder anderen freien Gewässern. Der maximale Durchfluß beträgt 1.600 Liter pro Minute.

Schnellangriffseinrichtungen

Foto: Schnellangriffseinrichtung

Bis die sogenannte Saugleitung fertig aufgebaut und angeschlossen ist, kann die Schnellangriffseinrichtung benutzt werden. Diese besteht jeweils aus einem 60 Meter langen HD-Schlauch und einem fix montierten HD-Strahlrohr. Der Schlauch ist auf einer Rolle angebracht und ist somit rasch einsetzbar. Damit kann sofort mit dem Löschangriff auf kurze Distanz begonnen werden. Die Schnellangriffseinheit bezieht dabei das Wasser aus dem Tank.

Sobald der Tankinhalt aufgebraucht ist, wird das Wasser von dem bis dahin verlegten Ansaugschlauch geliefert. Dann ist es auch möglich, bis zu 2 B-Schläuche oder max 4 C-Schläuche mit Wasser zu versorgen.

Stromgenerator

Foto: Stromgenerator

Der Stromgenerator liefert, was er verspricht: Strom. Er wird mit Benzin betrieben und ermöglicht die Inbetriebnahme des ebenfall im Fahrzeug integrierten Lichtmastes, der Schmutzwasserpumpen oder anderen beliebigen elektrischen Geräten.

Lichtmast

Der im Fahrzeug untergebrachte Lichtmast ist bei Einsätzen in den Abend- oder Nachtstunden unersetztlich. Die 4 jeweils 1000 Watt starken Halogenscheinwerfer beleuchten die Umgebung und sorgen damit für sicheres Arbeiten.

Seilwinde

Foto: Seilwinde

Die an der Front untergebrachte Seilwinde mit Bedacht auf die lokalen Anforderungen auf max. 3 Tonnen Zugkraft ausgelegt. Damit kann ein PKW aus unwegsamen Gelände gezogen oder ein umgekippter Traktor aufgestellt werden.

Schaumlöschanlage

Die Schaumlöschanlage wird vorwiegend zur Brandbekämpfung bei Flüssigkeitsbränden eingesetzt. Ein Beispiel in unserem Einsatzgebiet ist die Schiebestation der OMV in Brunn.

Sonstige Ausrüstungen

In unserem TLF-A finden sich natürlich auch 3 Atemluftgeräte für den Löschangriff.

Daneben befinden sich natürlich auch - den Vorschriften entsprechend - diverses Schlauchmaterial und sonstiges Zubehör.

Einsatzgebiete

Unser Tanklöschfahrzeug mit Allradantrieb kommt aufgrund seiner Ausstattung bei vielen Einsatzarten zum Einsatz. Dazu zählen unter anderem:

  • Brandeinsätze
  • Brandvorbeugung bei allen Einsatzarten
  • Bergung von verunglückten Fahrzeugen
  • Auspumpen bei Überflutung
  • Straßenreinigung
  • u.v.m. ...

Kommentare