menü

Wohnhausbrand in Reichgrüben

(Kommentare: 0)

Heute wurden wir kurz um 17.46 Uhr zu einem Wohnhausbrand in Reichgrüben gerufen. Mit uns wurden alle Feuerwehren des Unterabschnitts und weitere aus der näheren Umgebung alarmiert. Die FF Obertiefenbach hatte die Einsatzleitung über.

Innerhalb von etwa 15-20 Minuten sammelten sich in der kleinen Dorfstraße über ein Duzend Feuerwehrfahrzeuge aus 8 Feuerwehren mit gut 100 Helfern. Zum Glück konnte der Brand sehr rasch gelöscht werden, und so die Gefahr einer Ausbreitung gebannt werden. Eine Person wurde zur Kontrolle in das UK St. Pölten transportiert. Das es nicht immer so glimpflich abläuft konnten wir immer wieder in den Medien lesen.

Eingesetzte Fahrzeuge: HLFA-3, KRF-S, MTF
Anwesende Mannschaft: 19 Mitglieder

« Zurück

Einen Kommentar schreiben

Spenden

Wenn Sie unser Engagement finanziell unterstützen möchten, können Sie dies wahlweise als unterstützendes Mitglied mit einem jährlichen Betrag von EUR 15,00 oder einer freien Spende tun. Unsere Bankverbindung lautet:

Volksbank NÖ Mitte
IBAN AT33 4715 0490 2615 0000
BIC VBOEATWWNOM

Raiffeisen Region St. Pölten
IBAN AT29 3258 5000 0430 4309
BIC RLNWATWWOBG

Sofern Sie bei Ihrer Überweisung auch Ihr Geburtsdatum angeben, melden wir Ihre Spende(n) direkt an das Finanzamt. Damit wird Ihre Spende in der Arbeitnehmer- / Arbeitnehmerinnenveranlagung automatisch berücksichtigt. Details dazu finden Sie in der offiziellen Information des BM für Finanzen, die Sie hier ansehen können.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!