Schadstoffübung in Brunn

Heute abend fand die diesjährige Übung bei der OMV Schieberstation in Brunn statt. Die Übung wird von der OMV vorgeschrieben, um im Ernstfall die richtigen Erstmaßnahmen setzen zu können. Ebenfalls beteiligt ist ein Fahrzeug der FF St. Pölten Stadt.

Übungsannahme war ein Produktaustritt aus den oberirdischen Teil der Leitung, die von Schwechat nach St. Valentin verläuft. Als wirksamste Erstmaßnahme wird in einem solchen Fall ein Schaumteppich über die ausgeflossene Flüssigkeit gelegt, um die Entstehung eines explosiven Luft-Gasgemischs zu verhindern. Im Ernstfall werden zusätzliche Spezialkräfte angefordert, um die zweifellos schlimmen Folgen für die Umwelt zu minimieren.

Als Zaungäste waren auch die Mitglieder unserer Feuerwehrjugend mit vor Ort und konnten die einzelnen Arbeitsschritte der Trupps beobachten.

Bei der anschließenden Übungsbesprechung wurden vom Übungsleiter (einem OMV Betriebsfeuerwehrmitglied) geduldig alle Fragen beantwortet.


Eingesetzte Fahrzeuge: MTF-A, TLF-A,
Anwesende Mannschaft: 9 Mitglieder

Weitere Feuerwehr(en):

  • FF St. Pölten - Stadt: ULF-A, KDO / 5 Mitglieder

Zurück

Spenden

Wenn Sie unser Engagement finanziell unterstützen möchten, können Sie dies wahlweise als unterstützendes Mitglied mit einem jährlichen Betrag von EUR 15,00 oder einer freien Spende tun. Unsere Bankverbindung lautet:

Volksbank NÖ Mitte
IBAN AT33 4715 0490 2615 0000
BIC VBOEATWWNOM

Raiffeisen Region St. Pölten
IBAN AT29 3258 5000 0430 4309
BIC RLNWATWWOBG

Sofern Sie bei Ihrer Überweisung auch Ihr Geburtsdatum angeben, melden wir Ihre Spende(n) direkt an das Finanzamt. Damit wird Ihre Spende in der Arbeitnehmer- / Arbeitnehmerinnenveranlagung automatisch berücksichtigt. Details dazu finden Sie in der offiziellen Information des BM für Finanzen, die Sie hier ansehen können.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!