3. Fehlalarm in dieser Woche

Die Sirene bzw. der Alarm am Handy erreichte uns heute Nacht um 02:06 Uhr. Wie gewohnt rückten wir auch diesmal wieder kurz nach Ende der Sirene mit unserem Tanklöschfahrzeug aus. Abermals stellte es sich als Fehlararm des automatischen Systems der OMV Schieberstation in Brunn heraus.

Ob es sich um einen Fehlalarm handelt oder nicht, stellt sich immer erst nach dem Eintreffen vor Ort heraus. Daher sind wir auch weiterhin bemüht, möglichst rasch auszurücken.

Sollten Sie einmal aufgrund einer Beobachtung den Verdacht haben, dass es brennt, ist es besser, selbst die Feuerwehr zu alarmieren (Notruf 122), als darauf zu warten oder hoffen, dass dies ein anderer tut. Wie man einen Notruf effizient absetzt können Sie in unserem Beitrag Notrufnummern nachlesen. Das richtige Verhalten im Fall eines Brandes haben wir in unserem Beitrag Verhalten bei Brand für Sie zusammengefasst.


Eingesetzte Fahrzeuge: TLF-A,
Anwesende Mannschaft: 6 Mitglieder

Zurück

Spenden

Wenn Sie unser Engagement finanziell unterstützen möchten, können Sie dies wahlweise als unterstützendes Mitglied mit einem jährlichen Betrag von EUR 15,00 oder einer freien Spende tun. Unsere Bankverbindung lautet:

Volksbank NÖ Mitte
IBAN AT33 4715 0490 2615 0000
BIC VBOEATWWNOM

Raiffeisen Region St. Pölten
IBAN AT29 3258 5000 0430 4309
BIC RLNWATWWOBG

Sofern Sie bei Ihrer Überweisung auch Ihr Geburtsdatum angeben, melden wir Ihre Spende(n) direkt an das Finanzamt. Damit wird Ihre Spende in der Arbeitnehmer- / Arbeitnehmerinnenveranlagung automatisch berücksichtigt. Details dazu finden Sie in der offiziellen Information des BM für Finanzen, die Sie hier ansehen können.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!