3 auf einen Streich

Die heftigen Unwetter am Nachmittag bescherten uns gleich 3 Einsätze in Folge. Zuerst in Schnabling, dann in Perersdorf und wiederum Schnabling. Kritisch war der Einsatz in Perersdorf, wo es um eine eingeklemmte Person ging.

Aber der Reihe nach: Der erste Einsatz in Schnabling wurde aufgrund der starken Verschmutzung der Fahrbahn durch den abgeschwemmten Schlamm verursacht. Wir reinigten die Fahrbahn mit den Hochdruckschläuchen in unserem Tanklöschfahrzeug, womit der rutschige Belag entfernt war.

Kaum 30 Minuten nach unserer Rückkehr ins Feuerwehrhaus erfolgte per Sirenensteuerung die Alarmierung zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person in Perersdorf. Da sich noch viele im Feuerwehrhaus befanden, waren unsere 3 Fahrzeuge rasch wieder besetzt  und unterwegs. Gemeinsam war die eingeklemmte Person rasch befreit und wir konnten wieder einrücken.

Nur wenig später erreichte uns die Alarmierung zu einer technischen Hilfeleistung - abermals in Schnabling. Der Regen hatte weiteren Schlamm auf die Fahrbahn gespühlt. Da der Abwasserkanal durch den Schmutz bereits verstopft war, konnte das Wasser nicht mehr abfließen. Daher stand die Fahrbahn zumindest Knöcheltief unter Wasser.

Wir sorgten abermals dafür, dass der Schmutz von der Fahrbahn entfernt wurde. Da der Regen nachgelassen hat, war unser Einsatz erfolgreich, und wir konnten nach knapp 5 Stunden Einsatztätigkeit einrücken.


Eingesetzte Fahrzeuge: MTF-A, KRF-S, TLF-A,
Anwesende Mannschaft: 21 Mitglieder

Zurück

Spenden

Wenn Sie unser Engagement finanziell unterstützen möchten, können Sie dies wahlweise als unterstützendes Mitglied mit einem jährlichen Betrag von EUR 15,00 oder einer freien Spende tun. Unsere Bankverbindung lautet:

Volksbank NÖ Mitte
IBAN AT33 4715 0490 2615 0000
BIC VBOEATWWNOM

Raiffeisen Region St. Pölten
IBAN AT29 3258 5000 0430 4309
BIC RLNWATWWOBG

Sofern Sie bei Ihrer Überweisung auch Ihr Geburtsdatum angeben, melden wir Ihre Spende(n) direkt an das Finanzamt. Damit wird Ihre Spende in der Arbeitnehmer- / Arbeitnehmerinnenveranlagung automatisch berücksichtigt. Details dazu finden Sie in der offiziellen Information des BM für Finanzen, die Sie hier ansehen können.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!