menü

Gemeinsame Schulung

(Kommentare: 0)

Heute Abend hörten wir im Rahmen unseres Schulungsprogrammes einen interessanten Vortrag vom Feuerwehrmedizinischen Dienst (kurz FMD). Thema war die rasche Erkennung möglicher Verletzungen von Fahrzeuginsassen aufgrund verschiedener Fahrzeugzustände und die richtige Reaktion darauf.

Gerald Weichselbaum vom FMD verzettelte sich nicht in medizinische Details. Vielmehr konnten wir mit ihm anhand anschaulicher Beispiele besprechen, wie die Situation von beteiligten Personen bei Verkehrsunfällen richtig einzuschätzen ist. Weiters zeigte er interessante Lösungsmöglichkeiten zum Retten von Personen auf. So bot er ein praktisches Beispiel mit der Rettungsboa, einer Schlaufe, die zur raschen und schonenden Rettung dient.

Die große Beteiligung von insgesamt 42 Feuerwehrmitgliedern aus Perersdorf und Pyhra, zeigt, wie wichtig dieses Thema ist. Ohne dem Jahresbericht vorgreifen zu wollen, sind die Mehrzahl unserer Einsätze aufgrund Verkehrsunfällen notwendig.

Im Anschluss an den Vortrag konnten wir noch in lockerer Atmosphäre mit Gerald Weichselbaum und den Kameraden über diverse Situationen im Feuerwehralltag plaudern.

Unser Dank gilt den Gastgebern der Feuerwehr Perersdorf und natürlich auch dem Feuerwehrmedizinischen Dienst, der mit uns auch einen Praxistag abhalten wird, an dem wir das gelernte auch üben können.

« Zurück

Einen Kommentar schreiben

Spenden

Wenn Sie unser Engagement finanziell unterstützen möchten, können Sie dies wahlweise als unterstützendes Mitglied mit einem jährlichen Betrag von EUR 15,00 oder einer freien Spende tun. Unsere Bankverbindung lautet:

Volksbank NÖ Mitte
IBAN AT33 4715 0490 2615 0000
BIC VBOEATWWNOM

Raiffeisen Region St. Pölten
IBAN AT29 3258 5000 0430 4309
BIC RLNWATWWOBG

Sofern Sie bei Ihrer Überweisung auch Ihr Geburtsdatum angeben, melden wir Ihre Spende(n) direkt an das Finanzamt. Damit wird Ihre Spende in der Arbeitnehmer- / Arbeitnehmerinnenveranlagung automatisch berücksichtigt. Details dazu finden Sie in der offiziellen Information des BM für Finanzen, die Sie hier ansehen können.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!