Einsatzübung: Kinder in verrauchtem Keller

Unser Ausbilder BI Thomas Altphart arbeitete gemeinsam mit EBI Clemens Pedevilla eine spannende Einsatzübung aus. Übungsannahme war, dass 2 Kinder im Keller eines Einfamilienhauses mit offenem Feuer hantierten und sich dann aus Angst im Raum versteckten.

Bei Ankunft erwartete uns die verzweifelte Mutter der Kinder und erzählte, dass sich die beiden wohl aus Angst im nunmehr verrauchten Keller versteckt haben. Während sich der Atemschutz ausrüstete, wurde der Einsatzort abgesichert und die Schnellangriffseinheit in Betrieb genommen.

Zeitgleich mit dem vorrücken des Atemschutztrupps wurde eine zweite Löschwasserleitung verlegt. Die Kinder konnten rasch gerettet werden. Danach wurden alle Gefahren wie z.B. gelagerte Gasflaschen und sonstige gefährliche Güter aus dem Gefahrenbereich geborgen.

Auch, wenn dies nur eine Übung war, zeigte sich in der Nachbesprechung, dass es wichtig ist, die Abläufe immer wieder zu trainieren und im Anschluss objektiv und sachlich darüber zu sprechen. Im Ernstfall bleibt wenig Zeit, über Details nachzudenken!

Herzlichen Dank speziell an Thomas und Martina für die Gastfreundschaft, und die Möglichkeit, in Eurem Zuhause üben zu dürfen!


Eingesetzte Fahrzeuge: TLF-A, KLF,
Anwesende Mannschaft: 12 Mitglieder

Zurück

Spenden

Wenn Sie unser Engagement finanziell unterstützen möchten, können Sie dies wahlweise als unterstützendes Mitglied mit einem jährlichen Betrag von EUR 15,00 oder einer freien Spende tun. Unsere Bankverbindung lautet:

Volksbank NÖ Mitte
IBAN AT33 4715 0490 2615 0000
BIC VBOEATWWNOM

Raiffeisen Region St. Pölten
IBAN AT29 3258 5000 0430 4309
BIC RLNWATWWOBG

Sofern Sie bei Ihrer Überweisung auch Ihr Geburtsdatum angeben, melden wir Ihre Spende(n) direkt an das Finanzamt. Damit wird Ihre Spende in der Arbeitnehmer- / Arbeitnehmerinnenveranlagung automatisch berücksichtigt. Details dazu finden Sie in der offiziellen Information des BM für Finanzen, die Sie hier ansehen können.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!