menü

Hilfe, es brennt, was tun?

Klar, wenn schon etwas passiert ist, dann ist es zu spät, sich auf unserer Webseite diese Tipps heraus zu suchen! Deshalb empfehlen, wir, diese Seiten immer wieder durchzulesen, wenn kurz Zeit ist. Dann ist man im Notfall bestens gerüstet, und kann rasch handeln oder helfen.

Im folgenden sind die wichtigsten Themenbereiche zusammengefasst:

Verhalten bei KFZ-Brand

1. Ruhe bewahren

Beginnt ein Fahrzeugbrand im Motorraum, breitet er sich in den ersten Minuten relativ langsam aus, so dass 5-10 Minuten vergehen, bis der Rauch und die Flammen den Innenraum erreichen.

2. Alarmieren

Verständigen Sie die Feuerwehr unter Notruf 122

Beantworten Sie die Fragen

Wer ruft an? Was ist passiert? Wo ist es passiert? Wie ist die Situation?

3. Retten

Bringen Sie verletzte Personen aus dem Gefahrenbereich.

4. Löschen

  • Am effektivsten wird ein Brand im Motorraum mit einem Pulverlöscher bekämpft.
  • Aber auch ein Ersticken mit einer Decke oder mit einem Kleidungsstück ist möglich
  • Gehen Sie mit dem Wind auf den Brand zu und entsichern Sie den Feuerlöscher
  • Öffnen Sie die Motorhaube nur einen Spalt - lassen Sie so wenig Sauerstoff wie möglich zu den Flammen
  • Bringen Sie das Löschpulver stoßweise in den Motorraum ein
  • Nach einigen Pulverstößen können Sie die Motorhaube ganz öffnen und den Brand komplett ablöschen

Zusatzinfo

In vielen Filmen explodieren Fahrzeuge sehr schnell. Dies ist zum Glück Dank moderner Technik in der Realität nicht so! Stellt man den Motor ab, ist schon mal die Benzinzufuhr unterbrochen. Und Überdruckventile beim Tank sorgen dafür, das dieser nicht so schnell explodiert. Wie rasch sich ein KFZ-Brand ausbreitet, hängt von verschiedenen Faktoren wie z.B. der Menge an ausgetretenen Betriebsflüssigkeiten oder den Witterungsbedingungen ab.

Der Verlauf des Brandes hängt dabei nicht davon ab, ob es sich um ein verunfalltes Fahrzeug handelt oder nicht.

Kommentare