menü

Glossar

HD-Rohr

Ein "Griss" um das Hochdruckstrahlrohr

Die Abkürzung HD steht für Hochdruck. HD-Rohre haben einen Ausgangsdruck von bis zu 40 bar. Damit wird eine äußerst starke Vernebelung und damit verbunden ein großes Wärmebindungsvermögen erreicht. Wärmeentziehung ist eine der Möglichkeiten, Feuer zu bekämpfen.

Hochdruckstrahlrohre haben einen startken Rückstoß. Deshalb sind sie auch am Ende gekrümmt. Wegen dieser Krümmung werden sie auch Pistolenstrahlrohre genannt.

Die FF Pyhra hat im Tanklöschfahrzeug 2 dieser HD-Rohre mit einem jeweils 60m langen Schlauch eingebaut. Diese werden aufgrund ihrer raschen Einsatzbereitschaft auch Schnellangriffseinheiten genannt.


Hebekissen

... und sehen, welche Kraft es hat

Hebekissen sind flache, viereckige und vor allem aufblasbare Matten. Zum Aufblasen verwendet man einfach normale Pressluftflaschen. Diese Kissen verwendet man zum Anheben schwerer Gegenstände (z.B. Auto, Baumstamm udgl). Einerseits kann ein Fahrzeug damit in seiner Lage stabilisiert werden, andererseits kann eine Lücke geschaffen werden, um eine eingeklemmte Person befreien zu können.


Hydraulischer Rettungssatz

Der hydraulische Rettungssatz besteht aus 3 Geräten:

  • Schere
  • Spreitzer
  • Stempel
Foto: Hydraulischer Rettungssatz

Der hydraulische Rettungssatz wird hauptsächlich zur Rettung von Personen nach Verkehrsunfällen eingesetzt. Die Schere wird zum Schneiden von Blechteilen verwendet. Der Spreitzer kann dazu verwendet werden, Türen zu öffnen. Der Stempel kann zum Absichern öder weiteren öffnen verwendet werden, sollte der Spreitzer nicht reichen.

Der hydraulische Rettungssatz hat mehrere Vorteile. Zum einen arbeiten diese Geräte erschütterungsfrei und leise. Zum anderen werden - im Gegensatz zu Trennschleifern - keine Funken erzeugt, was die Entzündungsgefahr erheblich verringert.

In unserer Feuerwehr sind sowohl im Tanklöschfahrzeug als auch im Rüstfahrzeug jeweils ein hydraulischer Rettungssatz verbaut.

Mit diesen Geräten muss sehr sorgsam umgegangen werden. Zum einen spielt das relativ hohe Eigengweicht der Geräte eine Rolle. Zum Anderen kommen hier 700 bar Druck zum Einsatz, was bei einem Leck zu schweren Verletzungen führen kann. Deshalb üben wir die Handhabung dieser Geräte regelmäßig um im Ernstfall, rasch, effizient und sicher damit arbeiten zu können.


Hydroschild

Die Kinder genießen das kühle Nass und laufen durch die Wasserwand

Der Hydroschild ist eine Armatur zum Schutz der eingesetzten Mannschaft. Dabei wird das Wasser halbkreisförmig nach oben gepritzt und bildet somit eine Wand. Rauch und Hitze werden damit abgehalten. Die Sicht wird verbessert und eine effiziente Brandbekämpfung ermöglicht.

Kommentare