menü

Unsere Feuerwehrjugend

Logo der Feuerwehrjugend

Die Jugend stellt seit ihrer Gründung im Juni 1972 einen wichtigen Bestandteil der FF Pyhra dar. Hier wird nicht nur feuerwehrspezifisches Wissen beigebracht. Vielmehr sehen sich die Jugendbetreuer einer weit größeren Verantwortung gegenüber. In spielerischer Art und Weise werden

  • Teamgeist
  • Führungsqualitäten
  • Verantwortungsbewußtsein
  • soziales Denken
  • Hilfsbereitschaft

als Grundwerte vermittelt. Zusammen mit dem Wissen um richtiges Verhalten in Gefahrensituationen bzw. Vermeidung von Gefahren oder Gefärdung ergibt die Arbeit des Jugendbetreuers eine verantwortungsvolle Aufgabe.

Derzeit betreut LM Hannes Spitzer die 9 Jugendlichen, die mit Begeisterung jeden Mittwoch Abend gemeinsam verbringen.

Interessierte Jugendliche ab 10 Jahren können sich gerne um 17:30 im Feuerwehrhaus einfinden, um einfach mal mit zu machen!

Ausbildung der Jugendfeuerwehr

Die Ausbildung der Jugendfeuerwehr ist in den Bestimmungen des Landesfeuerwehrrates geregelt. Sie umfasst sowohl Grundlagenwissen wie auch praktische Fähigkeiten. Dabei wird mehrstufig vorgegangen.

Beim Wissenstest werden theoretische Grundlagen vermittelt, aber auch bereits mit Leinen und Knoten praktisch gearbeitet. Der Wissenstest ist 3-stufig (Bronze / Silber / Gold), wobei nur einmal jährlich an einen Test teilgenommen werden darf.

Die drei Erprobungen sind ebenfalls Teil der Grundausbildung des ÖBFV. Auch hier gibt es eine theoretische und eine praktische Prüfung.

Wissenstest

Um den Wissenstest zu bestehen, muss das Mitglied der Feuerwehrjugend folgende Kenntnisse nachweisen:

  • Die Organisation der (eigenen) Feuerwehr
  • Das Verhalten im Brandfall
  • Das Verhalten in Notfällen
  • Geräte und Ausrüstung für den Brandeinsatz
  • Schläuche und Kupplungen
  • Wasserführende Armaturen
  • Sonstige Geräte
  • Sonderfahrzeuge und spezielle Geräte
  • Die Löschmittel
  • Die Kleinlöschgeräte
  • Der technische Feuerwehreinsatz
  • Leinen und Knoten

Die Prüfung besteht aus einem Testblatt und mehreren Stationen an denen Dienstgrade und diverse Ausrüstungsgegenstände richtig benannt werden müssen. Dazu kommt eine praktische Übung mit Leinen und Knoten.

Erprobung

Bei der Erprobung wird das Wissen der Jugendfeuerwehrmitglieder weiter vertieft und ergänzt. Um die Erprobung in der Feuerwehrjugend zu bestehen, muss das Mitglied in folgenden Themenbereichen Kenntnisse nachweisen:

  • Bekleidung der Feuerwehrjugend
  • Verhalten in der Gruppe
  • Die Organisation der (eigenen) Feuerwehr
  • Den Einsatzbereich der eigenen Feuerwehr
  • Geräte und Ausrüstung für den Brandeinsatz
  • Schläuche und Kupplungen
  • Wasserführende Armaturen
  • Sonstige Geräte
  • Die Lagerung der Geräte in den Fahrzeugen
  • Sonderfahrzeuge und spezielle Geräte
  • Absichern der Einsatzstellen

Das Prüfverfahren ähnelt dem beim Wissenstest, wobei der praktische Teil bereits zu den Fahrzeugen der eigenen Feuerwehr verlagert wird.

Die Übungsunterlagen bzw. Beispieltests sind für unsere Jugendfeuerwehrmitglieder im geschützten Downloadbereich verfügbar.

Kommentare